Im Namen des Seiles



Saerdna Rendiew, der in seiner Freizeit gern zur Kirche geht und den Messdiener spielt, lässt sich von seinem langjährigen Partner, Beildnuerf, auch mal gern die Rosette mit Weihwassser bestäuben. Auch Orgelspielchen sind bei ihm und seinem Partner sehr beliebt.

Das man so nicht zum Höhepunkt kommen kann, sollte jedem Bondageaktivisten klar sein.

Hartgesottene, vom Leben bestrafte Bondagefreaks wie Saerdna Rendiew haben es nicht leicht.
Wenn einfache Hiebe mit der Rohrzange nichts mehr bringen, muß man zu härteren Methoden greifen.

Anales Hirnfisting ist eine von Saerdnas Spezialitäten. Solange gegen die Wand rennen bis man nicht mehr klar kommt, das kann er gut.

Auf dem Bild ist folgendes zu sehen:

Der Chef Saerdna Rendiew und sein schwuler Partner, der auch sein Schwager ist, Naitsabes Beildnuerf(Namen wurden vom Gesetzgeber geändert) besorgen es sich gerade im Keller. Mit dabei ist die Peitsche, der Männer-BH, die Strapse, das Nietenarmband und die Maske.

Der Ofen wird schonmal vorgeheizt, damit das Wachs schön schmilzen kann. Später wird es auf Hr. Rendiews Eichel geschüttet. Die Kellermauern lassen jeden Peitschenhieb im Schmerzschrei von Hr. Rendiew erschallen.

Prinz Rendiew von Bondage der II. sieht sowas gerne. Zusammen mit seiner Frau, Enidan Rendiew und James Bondage Bond, der geile Butler, werden gerne private Filme gedreht.

Dafür ist die Kamerafrau, Nnel Rendiew, obwohl sie noch sehr Jung ist, ausgebildet worden. Sie hat einen Penis, der wenn Sie älter ist, auch gerne als Objekt der Peinigung genutzt werden wird.

Aber nicht immer klappt im Filmstudio alles Reibungslos.

Falls keine Seile mehr vorhanden sind, werden auch gerne Kabelbinder eingesetzt. Aber nur am Sack, denn sonst ist es Verschwendung. Bondage-Pornos sind sehr populär. Das Geschäft fluoriert stark, aber trotzdem sollten Kosten für schlechte Zeiten vermieden werden.

Im Raum nebenan stehen die Gewichte, die gerne, mit Hilfe eines Penisringes am Sack vom Hr. Rendiew befestigt werden.

Auf dem Bild sieht man, wie gerade "Bondage Royal", der Nachfolger zu "Stirb an einem anderen Seil", gedreht wird. 2006 Soll der Film in die Kinos kommen.

Auch damals landete die Bondage-Produktion mit Super hits wie "Golden Penis", oder "Dr. Yeah" Erfolge. Seit dem Klassiker "Bondagefieber" waren Bondage-Filme sehr beliebt.

Der Super-Held Saerdna Rendiew ist in BondyWood-Produktionen sehr beliebt. Nur er hält starkes Gerammel in seinen Arsch, bei vollen Peitschenhieben und voller Pein, aus. Denn ein echter Fetischist mag es Blau und Blutig.

Kommentare:

  1. Hi

    Also ich wuerd sagen, richtige Fetischisten koennen dabei kommen ;-)

    Elfriede

    AntwortenLöschen
  2. Ja klar frag mal den Oberfetischist Saerdna Rendiew, der kommt jeden Tach so.

    AntwortenLöschen