Sentenzen 3

Der letzte Teil meiner Aphorismen ist etwa 1 Jahr her (1 und 2), deshalb beginne ich mal mit einem humorvolleren; die danach behandeln Themen, die ich zufällig im Kopf hatte:

* Was für den Mann die Brustwarzen sind, nämlich nur Zierde, ist für die Frau die Hosentasche der Jeans: man findet zumindest nie ein Portemonnaie in ihr.

* Demokratie ist das, bei dem die Entscheidung in die Verantwortung eines jeden gelegt wird. Das Resultat sieht man deutlich: dest so extremer eine Perspektive von der Mitte, also dem Durchschnitt aller Gegensätze ist, dest so geringer wird ihre Anzahl der Teilhaber, und damit der Einflusskraft. Somit bildet die Demokratie das trägste, unflexibelste, bürokratischste, monolithischste Gesellschaftssystem und hindert somit die Entwicklung alternativer politischer Ansätze. Ich will sie die Stagnation par excellence nennen.

* Zeigt es sich in der Schule, dem Bereich der Bildung, als effektiv und wünschenswert, das die ältere Generation der jüngeren lehrt, sich also ihrer Erziehung annimmt, warum wird diese Perspektive nicht auf das Ideal der Ehe übertragen? Wenn schon Ehe, dann doch eine solche in der die ältere Generation, also die erfahrenere Generation sich der jüngeren annimmt? Die erfahrenere Frau schult den Jüngling, damit sich dieser sodann im Alter dem jungen Mädchen widme? Geschlechtsliebe somit als Kollektiv, anstatt wie bisher als herumwandelnde Zweisamkeiten, die sich aufgrund ähnlichem Erfahrungsstand unter dramatischen schmerzhaften Szenen gegenseitig die Fragezeichen in die Herzen drücken?

* Die Gastfreundschaftlichkeit ist derjenige Abkömmling der Nächstenliebe, die dem nächst geliebten den direktesten Einstieg in das Ideal der Nächstenliebe ermöglicht. Denn Gast sein - bedeutet immer unter der temporären Obhut des Gastgebers zu stehen - gegen Nöte, die die Natur dem Menschen unmittelbar betreffen. Ist erst diese Basis gesichert, kann das Konto des Geben- und Nehmens wieder ausgeglichen werden.

Kommentare:

  1. zu 2: Zirkelschluss par excellence! Denn: Je geringer die Anzahl der Teilhaber, desto weniger repräsentativ sind diese- folglich geringer auch ihre rechtmäßige Einflussnahme. Zudem sehe ich hier die Problematik eines fehlerhaften bzw. nahezu irrelevanten Rüchschlusses. Ist das demokratische System de facto für "Stagnation" verantwortlich zu machen, oder nicht doch eher das statische, genügsame, inflexible Gedankengut der Partizipienten ? Desweiteren hat gerade die Demokratie das Potenzial zu starker Dynamik und Innovation. Allerdings scheinst du dich bei deiner Kritik weniger auf das Basis-Überbau-Problem zu beziehen, sondern eher auf konservative, reaktionäre Theoreme und ihre minimale Angreifbarkeit gegenüber alternativen Einflüssen. Die interessantere Frage ist, ob das generell wünschenswerter ist ? Stell mal die Pole Stagnation und Chaos in Relation.

    zu3: Ist es nicht gerade reizvoll zunächst jemandem mit etwa selbem Erfahrungsstand zu begegnen? Was nützt es sich Erfahrungen vorkauen , und sich indoktrinieren zu lassen wenn man gerade noch in der glücklichen Situation ist Neugier, Entdeckungslust zu besitzen. Fändest du uniforme, konformistische Liebeserfahrungen erstrebenswert ? Gerade das was du in Bezug auf die Demokratie hinterfragst, glorifizierst du nun an dieser Stelle.
    Nicht kohärent.

    AntwortenLöschen
  2. Die Anzahl der Teilhaber einer Meinung sagt nichts über die Qualität der Meinung aus. Und ob eben diese Meinung rechtmäßig, oder nicht rechtmäßig ist, bestimmt nun eben das gesellschaftliche System. Die Demokratie macht es sich ziemlich leicht, wenn sie sagt Anzahl der Stimmen = Qualität der Meinung.

    Selbstverständlich kann man das demokratische System verantwortlich machen für die Stagnation. Es wird, aus schon in meiner Sentenz genannten Gründen, die durchsetzung von alternativen Perspektive gerade zu gebremst. Das inflexible Gedankengut der "Partizipienten", wie du sagst, wird schon im Keim erstickt.

    Was meinst du mit dem Basis-Überbau?

    Recht gebe ich dir bei deinem Gedankenansatz, Stagnation und Chaos als Gegensatz zu erkennen. Aber nur weil das ganze einen beängstigenden Eindruck macht, sollte man nicht drauf verzichten, von der Stagnation los zu kommen.

    AntwortenLöschen
  3. zu3: Ich glaube du hast recht. Das war wohl nur ein Hirngespinst meinerseits. Aber ich hab meinen Minderwertigkeitskomplex mit dem verlassen der Pubertät übrigens fast überwunden und sehe Frauen fast als Menschen an. Ist das nicht schon mal was?

    AntwortenLöschen
  4. The product, according to the brand, can be applied throughout the day on dry
    hair if one's hair is medium to very coarse. Since these goods are made from plant extracts, seed oils and hair only twice in a week. Soon after this, use curl lotion all more than your hair, and make use of mousse and squeeze this in your hair to that your curls seem flawless.

    Look into my homepage - hair products

    AntwortenLöschen
  5. It is indeed possible to lower high blood pressure by only
    taking herbal medicines and vitamins and eating certain foods that can lower high blood pressure.
    If so, taking steps like trying to prevent further injury
    or loss of blood are the most important thing you can
    do. The most common injury experienced by accident victims is whiplash.
    Barak occurs for one Social gathering in one these kinds of gem stones.
    o - Focus on the optometry practice (no ambition
    to supply a retail eyewear answer).

    Feel free to surf to my webpage :: alkaline earths

    AntwortenLöschen
  6. Located near Statesville North Carolina in the town of Hiddenite, which is named after the gem found at
    the mine. Approach human resource professionals and companies and ask what skills and
    qualities they look for in staff and be able to tick all the boxes before applying.
    This is still faster than dropping your entire inventory.


    Feel free to surf to my weblog; mining

    AntwortenLöschen