Rückblick Herberts Weltbild 2007

"Herberts Weltbild" scheint, erstens, aufgrund der halbjährigen Tour, und zweitens, aufgrund der narzisstischen Eigenschaften von mir, dem Autor Herbert, sein Ziel in diesem Jahr kaum erreicht zu haben. Einerseits diente es als Prima Reisetagebuch, andererseits konnte ich mein Ego, durch solche, die sich für Herbert interessieren, füttern. Als guten Vorsatz für das neue Jahr nehme ich mir, wenn ich schon meinen Narzissmus nicht bekämpfen kann, vor, den Fokus von Herberts Weltbild nun auch auf Herberts Weltbild zu legen - und nicht auf Herbert.

Dazu kündige ich ab sofort eine Neuorientierung des Inhaltes auf, so wie es ganz früher war, philosophische, gesellschaftliche und auch teilweise politische Themen, an.

Doch schauen wir zurück, was es mit Herberts Weltbild sonst auf sich hat.

Zunächst die Leserschaft. Einige wenige Menschen, die ich auf meiner Tour getroffen habe, lesen Herberts Weltbild. Der komplette engere Freundeskreis Herbert's liest Herberts Weltbild. Hin und wieder erfahre ich davon, das auch mir fremde Personen Herberts Weltbild lesen. Praktisch niemand kommentiert Herberts Weltbild.

Die Inhalte enthalten, abgesehen von dem Ego-Kram und den Reiseberichten hauptsächlich Scheisse. Nichts textuell oder intellektuell wertvolles, nichts humorvolles, keine Empfehlungen anderer Blogs oder ähnliches. Auch schon lange kein Gedicht mehr. Geek-Zeugs (wie die Artikel über GNU screen, etc.) auch kaum noch.

Da die Leserschaft, einerseits zwar ohnehin quantitativ gering, trotzdem aus sehr unterschiedlichen Zielgruppen besteht, kann ich nur daran appellieren, das solche Artikel, die einem Leser uninteressant sind, doch einfach zu ignorieren sind, und auf das Erscheinen eines neues Artikels im kompatiblen Interessengebiet gewartet werden soll.

Ich werde also nun die Häufigkeit technischer Artikel, philosophischer Essays(die ich ab jetzt in stark personifiziertem Stile veröffentlichen werde, ähnlich den Uralten zu Anfangszeiten dieses Blogs), von Gedichten und Politischen Meinungen erhöhen; zunächst ganz ohne Orientierung auf eine gewisse Zielgruppe. Der mir dann am schwersten fallende Teil ist es, die Entwicklung in meinem persönlichen Leben, die auch weiterhin hier im Blog Erwähnung findet, auf dem gleichen Grad herabzusenken, wie ihn auch die Artikel anderer Kategorien haben.

Bilder, die sich auf die Entwicklung meines persönlichen Lebens beziehen, versuche ich nun informativ - und nicht wie bisher glorifizierend - darzustellen. Auch wenn die Glorie, die ich versucht habe, durch diese Bilder herzustellen, eher in Lächerlichkeit ausgeartet ist...

Wenige Tage vor der Wintersonnenwende 2007 bedanke ich mich nun bei allen meinen Lesern, und hoffe, das die Erwartungen, die ich mir hier gestellt habe, von mir erfüllt werden. Vielleicht wird die Qualität, und dadurch die Anzahl der Leser, ja langfristig dadurch erhöht. (Wobei hier explizit erwähnt wird, das es mir nicht um die Menge der Leser geht, sondern um die Qualität der Texte...)

Kommentare:

  1. Zuerst eine Ansprache im Sinne der Sprache: es gibt kein Genitiv-Apostroph im Deutschen, egal wie sehr du es haben möchtest: Fick dich!
    Zweitens wollte ich einfach nur mal sagen , dass ich verdammt nochmal Bock auf Pommes habe du
    Wichser.
    Man könnte außerdem hinzufügen, dass sich auf deinem Blog nichts ändern wird und dass du nicht narzisstisch bist, sondern nur eine Mischung aus faul und alleine oder allenfalls einen unorthodoxen Umgang gewöhnt bist und deswegen unfähig bist dich selbst gesellschaftskompatibel darzustellen. Das ist übrigens auch nicht traurig oder mit sonst einem negativ konnotierten Wort zu besetzen sondern immer verträglicher mittlerweile. Je älter du wirst desto eher kommt ein Affe auf dich zu und fängt an dich anzusingen. Es folgt eine romantische Karriere im Glanze.
    Jargh All Utat!

    AntwortenLöschen
  2. Herberts Rockbild Welt und bleiben soll es ist wie. Es tut eh.

    AntwortenLöschen
  3. Also ich kommentiere hier doch ab und zu etwas...
    Plasmo hat übrigens recht!
    Aber wenn mal wieder mehr "tiefgründiges" kommt sollte es mich freuen.
    Aber von Zeit zu Zeit bitte auch immer wieder Berichte von Besäufnissen oder sowas, der Asi-Faktor darf nicht ganz sterben.
    Bilder sind darüberhinaus immer gut, mir egal wofür die da sind!

    AntwortenLöschen